Olaf Brockmann: Impressionen

Paris – Treffpunkt der Leichtathleten am 30. Juni 2018 Schon einige Wochen liegt das Meeting der Diamond League-Serie in Paris zurück. Olaf Brockmann war dort am 30. Juni dabei, traf sich vorher mit einigen Sportlern: Am Wettkampftag machte er im Stade Charlety einige Schnappschüsse ( die Namen der Athleten sind auf der Facebook-Seite von Olaf Brockmann nachzulesen): Peter Grau

 

Paris zwei

Schon einige Wochen liegt das Meeting der Diamond League-Serie in Paris zurück.  Olaf Brockmann war dort am 30. Juni dabei, traf sich vorher mit einigen Sportlern:

Paris vier Paris drei Paris fünf Paris sechs Paris sieben Paris acht Paris neun

Am Wettkampftag machte er im Stade Charlety einige Schnappschüsse ( die Namen der Athleten sind auf der Facebook-Seite von Olaf Brockmann nachzulesen):

Paris eins Paris elf Paris zehn Paris zwölf Paris dreizehn Paris vierzehn Paris fünfzehn Paris sechszehn Paris achtzehn Paris neunzehn Paris zwanzig Paris einundzwanzig

Paris dreiundzwanzig Paris zweiundzwanzig

(alle Fotos:  Olaf Brockmann)

 

 

 

Peter Grau

Beim Mehrkampfmeeting in Ratingen

Am 16. und 17. Juni 2018 war Olaf Brockmann Zuschauer und Fotograph beim Mehrkampfmeeting der Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen  in Ratingen:

Rati eins Rati zwei

 

Gemeinsam mit Christoph Leuchtenberg (sid/Mitte) und Andreas Schirmer (dpa/rechts) verfolgte er das Geschehen:

Rati fünfundzwanzig

Foto:  Christoph Leuchtenberg

 

Vor allem  war  Olaf Brockmann gespannt, wie sich seine beiden Landsfrauen aus Österreich, Ivona Dadic (rechts) und Karin Strametz, schlagen würden.

Rati einundzwanzig

Vieles nahm er mit seiner Kamera auf. Zunächst einige Fotos von Ivona Dadic:

Rati vier Rati fünf Rati drei Rati sieben Rati acht Rati zehn Rati elf Rati dreizehn Rati fünfzehn Rati siebzehn Rati achtzehn Rati zwanzig

 

Ivona Dadic gemeinsam mit ihrem Trainer Philipp Unfried:

Rati sechs

Eifrig fotographierte auch der Freund von Ivona Dadic, Dario Glavas:

Rati zwölf

 

Am Ende verfehlte  Ivona Dadic (links) mit 6413 Punkten nur knapp den östereichischen Landesrekord und wurde Zweite hinter der siegenden deutschen Siebenkämpferin Carolin Schäfer (6549 Punkte):

Rati neunzehn

 

Eine persönliches Bestleistung stellte als Achte Karin Strametz mit 5864 Punkten auf.  Auch sie wurde von Olaf Brockmann auf seinen „Film“ gebannt:

Rati zweiundzwanzig Rati dreiundzwanzig Rati vierundzwanzig  Rati neunundzwanzig Rati dreißig Rati einunddreißig Rati dreiunddreißig

Rati einunddreißig Rati dreißig  Rati siebenundzwanzig

Und Trainer Philipp Unfried war auch mit Karin Strametz zufrieden:

Rati sechsundzwanzig Rati zweiunddreißig

(alle Fotos: Olaf Brockmann)

Olaf Brockmann beim Leichtathletik-Meeting in Stockholm

Nachdem sich Olaf Brockmann die Stadt angeschaut hat, widmet er sich dem sportlichen Geschehen rund um das Leichtathletik-Meeting am 10. Juni 2018 im Olympiastadion von Stockholm.

Holm eins

In diesem Stadion fanden 1912 die Olympischen Sommerspiele statt. Damals war Olaf Brockmann zwar noch nicht dabei (er wurde erst 1953 geboren), aber es dauerte nur 26 Jahre, bis er erstmals als Journalist in diesem Stadion weilte. „ Ich kann mich daran noch sehr gut erinnern. Seitdem mag ich dieses Stadion besonders.“  Keine Überraschung, denn Brockmann interessiert sich sehr für die Historie, natürlich auch im Sport.

So schaute er sich auch diesmal bereits vorher das Stadion an:

Holm achtundzwanzig Holm dreißig Holm neunundzwanzig Holm zweiunddreißig Holm dreiunddreißig Holm vierunddreißig Holm siebenunddreißig Holm neun

Auf der  Pressekonferenz und im Stadion  lichtete er  einige Sportler ab:

Holm zwei Holm drei Holm vier Holm fünf Holm sechs Holm acht Holm sieben

Am Wettkampftag hat er dann eine eindrucksvolle Begegnung. Er trifft den Olympiasieger im Diskuswerfen von 1976, Mac Wilkins:

Holm zehn

Und natürlich hält er auch das Auftreten seiner österreichischen Landsleute, Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger und dessen Trainer Gregor Högler, fest:

Holm sechsundreißig Holm fünfunddreißig Holm achtunddreißig Holm elf Holm siebenundzwanzig

Dann aber widmet er sich dem sportlichen Geschehen. Nachfolgend ein Querschnitt (wer mehr über die abgebildeten Athleten wissen möchte, kann sich auf der Facebook-Seite von Olaf Brockmann sachkundig machen).

Holm neun Holm zwölf Holm dreizehn Holm vierzehn Holm sechszehn Holm fünfzehn Holm siebzehn Holm achtzehn Holm neunzehn Holm zwanzig Holm einundzwanzig Holm zweiundzwanzig holm dreiundzwanzig Holm fünfundzwanzig Holm sechsundzwanzig Holm vierundzwanzig

(alle Fotos: Olaf Brockmann)

Olaf Brockmann: Impressionen aus dem Rom des Jahres 2018

Ende Mai 2018 besucht Olaf Brockmann nicht nur das Leichtathletik-Meeting im Olympiastadion von Rom, sondern entdeckt auch in bewährter Weise mit seiner Kamera die „Ewige Stadt“. Angefangen beim Kolloseum, fortgesetzt auf den berühmten Plätzen und Straßen der Stadt scheinen ihm die Motive nur so zuzufliegen.  Und er drückt so emsig auf den Auslöser seiner Kamera, daß es mehr und mehr Fotos werden. Das erschwert natürlich für mich die Auswahl. Als ich bei 50 angekommen bin, stoppe ich. Und versuche dann, alles ein wenig zu raffen, indem ich wie zuletzt immer zwei Fotos nebeneinander in einer Reihe postieren will. Doch da spielt dann die Technik nicht mehr mit.  Ich kann die Fotos nur untereinander positionieren, so wie in den Anfängen dieser Homepage.

Warum aber habe ich dieses Problem? Ich glaube, daß ich es mir selbst eingehandelt habe, als ich mich darum mühte, einiges auf meiner Homepage zu verändern. So etwa die Möglichkeit, die Beiträge zu kommentieren. Und warum das Ganze? Aus „Angst“ vor der neuen Datenschutzverordnung. So richtig weiß ich noch nicht, wie ich damit umgehen soll. Einmal möchte ich aus Verdruß meine Öffentlichkeitsarbeit völlig einstellen, wenige Minuten später schalte ich auf Widerstand und will alles so belassen, wie bisher.

Aber ob nebeneinander, oder untereinander, die Fotos von Olaf Brockmann wirken immer.

Roma eins Roma zwei

Roma vier Roma drei Roma fünf Roma sechs Roma sieben Roma acht Roma neun Roma zehn Roma elf

Roma dreizehn Roma vierzehn Roma fünfzehn Roma sechszehn Roma siebzehn Roma achtzehn Roma neunzehn Roma zwanzig Roma einundzwanzig Roma zweiundzwanzig Roma dreiundzwanzig Roma vierundzwanzig Roma fünfundzwanzig Roma sechsundzwanzig Roma achtundzwanzig Roma neunundzwanzig

Roma dreißig Roma einunddreißig Roma zweiunddreißig Roma dreiunddreißig Roma vierunddreißig Roma fünfunddreißig Roma sechsunddreißig Roma siebenunddreißig Roma achtunddreißig Roma neununddreißig Roma vierzig Roma einundvierzig Roma zweiundvierzig Roma dreiundvierzig Roma vierundvierzig Roma fünfundvierzig Roma sechsundvierzig Roma siebenundvierzig Roma achtundvierzig Roma neunundvierzig Roma fünfzig Roma eins

(alle Fotos:  Olaf Brockmann)

Olaf Brockmann beim Leichtathletik-Meeting in Rom

Olaf Brockmann nimmt wieder Fahrt auf. Die Meetings der Diamond League locken und der Wiener ist wieder bei einigen Veranstaltungen dabei. Zuletzt weilte er in Rom, beobachtete vor dem eigentlichen Wettkampftag am  31. Mai 2018   die Sportler im Hotel bzw. bei der Pressekonferenz:

Papst sechszehn Papst siebzehn

Papst eins Papst zwei Papst fünf Papst sechs Papst sieben Papst acht Papst neun Papst zehn Papst elf Papst zwölf Papst dreizehn Papst vierzehn

 

Als einige Sportler den Papst trafen, drückte Olaf Brockmann auf den Auslöser:

Papst fünfzehn Papst drei

Auch während der Veranstaltung im Olympiastadion von Rom

Papst zweiundzwanzig

lichtete er einige Sportler während des Wettkampfes bzw. in der Siegerpose hinterher ab:

Papst zwanzig Papst einundzwanzig Papst achtzehn Papst neunzehn Papst vierundzwanzig Papst dreiundzwanzig Papst fünfundzwanzig Papst sechsundzwanzig Papst achtundzwanzig Papst siebenundzwanzig

Wer genaueres über die einzelnen abgebildeten Sportler erfahren möchte, kann sich auf der Facebook-Seite von Olaf Brockmann sachkundig machen.

Peter Grau

(alle Fotos:  Olaf Brockmann

Olaf Brockmann: Impressionen vom Leichtathletik-Meeting in Schanghai

Die Diamond League ist eine Serie von Leichtathletik-Meetings auf höchstem Niveau. Weltklasseathleten kämpfen dort um Siege und Prämien, locken viele Zuschauer in die Stadien. Doch einen großen Mangel hat diese Serie: Die Wettkämpfe sind für die Masse der Zuschauer in aller Welt nicht im Fernsehen oder im Internet zu verfolgen.  So konnte beispielsweise das Meeting in Doha mit dem spektakulären Dreifach-Sieg der deutschen Speerwerfer nur beim Bezahlsender Eurosport 2 Hd gesehen werden.  Und genau so sah es beim Meeting im chinesischen Schanghai aus.

Ich bekomme zwar die Resultate im Internet und auch in der Zeitschrift „Leichtathletik“ mit, aber wie vielen anderen fehlt mir das Visuelle.  Da kann ich dann glücklich sein, weil ich mit Olaf Brockmann befreundet bin. Und der besucht viele Meetings mit seiner Kamera und schickt dann die Fotos in alle Welt.

So auch aus Schanghai.

Zuerst traf er sich mit dem Doppel-Olympiasieger und Dreifach-Weltmeister im Dreispung, Chris Taylor:

Schanghai vierzehn Schanghai fünfzehn

 

Später besuchte er einen Tag vor dem Meeting die Pressekonferenz:

Schanghai siebzehn Schanghai neunzehn Schanghai achtzehn Schanghai zwanzig Schanghai zweiundzwanzig Schanghai einundzwanzig Schanghai vierundzwanzig Schanghai dreiundzwanzig Schanghai achtundzwanzig

Und am Wettkampftag ließ er sich auch nicht von dem Regen abhalten, eine Reihe von Fotos zu „schießen“:

Schanghai achtunddreißig Schanghai einunddreißig Schanghai dreiunddreißig Schanghai zweiunddreißig Schanghai dreißig Schanghai neunundzwanzig Schanghai vierunddreißig Schanghai fünfunddreißig Schanghai sechsunddreißig Schanghai siebenunddrerißig Schanghai sechsundvierzig Schanghai vierundvierzig Schanghai neununddreißig Schanghai vierzig Schanghai einundvierzig Schanghai zweiundvierzig Schanghai dreiundvierzig Schanghai fünfundvirezig Schanghai siebenundvierzig Schanghai achtundvierzig Schanghai neunundvierzig Schanghai fünfzig Schanghai einundfünfzig Schanghai zweiundfünfzig Schanghai dreiundfünfzig

 

Die Ergebnisse stammen aus einer Pressemitteilung des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF):

IAAF Diamond League Shanghai
Shanghai (SS), 12/05/2018

Men’s results

100 Metres – Men Wind: -0.5 m/s
Pts
1 Prescod , Reece GBR 10.04 8
2 Su , Bingtian CHN 10.05 7
3 Xie , Zhenye CHN 10.17 6
4 Ujah , Chijindu GBR 10.18 5
5 Young , Isiah USA 10.18 4
6 Guliyev , Ramil TUR 10.20 3
7 Gatlin , Justin USA 10.20 2
8 De Grasse , Andre CAN 10.25 1
9 Kiryu , Yoshihide JPN 10.26

400 Metres – Men
Pts
1 Gardiner , Steven BAH 43.99 8
2 Makwala , Isaac BOT 44.23 7
3 Haroun , Abdalleleh QAT 44.51 6
4 Kerley , Fred USA 44.71 5
5 Taylor , Christian USA 45.24 4
6 Cherry , Michael USA 45.60 3
7 Norwood , Vernon USA 45.82 2
8 Guo , Zhongze CHN 47.04 1
9 Francis , Javon JAM 47.06

800 Metres – Men
Pts
1 Kinyamal , Wycliffe KEN 1:43.91 8
2 Kitilit , Jonathan KEN 1:43.95 7
3 Lewandowski , Marcin POL 1:45.41 6
4 Gakeme , Antoine BDI 1:45.73 5
5 McBride , Brandon CAN 1:45.78 4
6 Murphy , Clayton USA 1:45.97 3
7 Osagie , Andrew GBR 1:46.36 2
8 van Rensburg , Rynardt RSA 1:46.57 1
9 Lekuta , Solomon KEN 1:47.51
10 Windle , Drew USA 1:47.77
11 Ma , Junyi CHN 1:50.00
Som , Bram NED DNF

1500 Metres – Men
Pts
1 Cheruiyot , Timothy KEN 3:31.48 8
2 Tefera , Samuel ETH 3:31.63 7
3 Iguider , Abdelaati MAR 3:32.72 6
4 Simotwo , Charles Cheboi KEN 3:33.54 5
5 Soget , Justus KEN 3:34.33 4
6 Wote , Aman ETH 3:34.43 3
7 Andrè , Thiago BRA 3:35.40 2
8 Birgen , Bethwell KEN 3:35.95 1
9 Kibet , Vincent KEN 3:36.44
10 Gregson , Ryan AUS 3:36.94
11 Taki , Kumari KEN 3:37.66
12 Sasínek , Filip CZE 3:41.24
13 Luo , Yuxi CHN 3:45.68
Bett , Reuben KEN DNF
Kiplangat , Cornelius KEN DNF

5000 Metres – Men

1 Balew , Birhanu BRN 13:09.64
2 Chelimo , Paul USA 13:09.66
3 Waithaka , Stanley Mburu KEN 13:10.14
4 Rutto , Cyrus KEN 13:10.79
5 Edris , Muktar ETH 13:10.98
6 Melak , Nibret ETH 13:10.99
7 Hadis , Abadi ETH 13:11.04
8 Rop , Albert BRN 13:12.72
9 Kiplangat , Davis KEN 13:13.55
10 Kissa , Stephen UGA 13:25.40
11 McSweyn , Stewart AUS 13:31.97
12 Ayeko , Joel UGA 14:08.39
Kangogo , Cornelius KEN DNF
Kazi , Tamás HUN DNF
Kipruto , Conseslus KEN DNF
Letting , Vincent KEN DNF
Liu , Hongliang CHN DNF
Gebrhiwet , Hagos ETH DNS

110 Metres Hurdles – Men Wind: +0.2 m/s
Pts
1 McLeod , Omar JAM 13.16 8
2 Ortega , Orlando ESP 13.17 7
3 Shubenkov , Sergey ANA 13.27 6
4 Levy , Ronald JAM 13.33 5
5 Parchment , Hansle JAM 13.48 4
6 Merritt , Aries USA 13.65 3
7 Darien , Garfield FRA 13.74 2
8 Zeng , Jianhang CHN 13.76 1
9 Manga , Aurel FRA 13.86

Pole Vault – Men
Pts
1 Lavillenie , Renaud FRA 5.81 8
2 Lisek , Piotr POL 5.81 7
3 Xue , Changrui CHN 5.71 6
4 Marschall , Kurtis AUS 5.71 5
5 Barber , Shawnacy CAN 5.61 4
5 Yao , Jie CHN 5.61 4
7 Holzdeppe , Raphael GER 5.61 2
8 Huang , Bokai CHN 5.61 1
9 Kendricks , Sam USA 5.46
10 Vloon , Menno NED 5.46
11 Wojciechowski , Pawel POL 5.31
Chapelle , Axel FRA DNS

Long Jump – Men
Pts Wind
1 Manyonga , Luvo RSA 8.56 8 +0.2
2 Shi , Yuhao CHN 8.43 7 +0.7
3 Frayne , Henry AUS 8.15 6 +1.5
4 Henderson , Jeff USA 8.11 5 +0.9
5 Huang , Changzhou CHN 8.03 4 -0.5
6 Gao , Xinglong CHN 8.00 3 +0.5
7 Forbes , Damar JAM 7.99 2 +1.1
8 Hartfield , Michael USA 7.88 1 +0.8
9 Gotch , Jarvis USA 5.74 +0.2

Women’s results

200 Metres – Women Wind: -0.4 m/s
Pts
1 Miller-Uibo , Shaunae BAH 22.06 8
2 Schippers , Dafne NED 22.34 7
3 Jackson , Shericka JAM 22.36 6
4 Ta Lou , Marie-Josée CIV 22.58 5
5 Kambundji , Mujinga SUI 22.72 4
6 Prandini , Jenna USA 23.02 3
7 Jefferson , Kyra USA 23.05 2
8 Stevens , Deajah USA 23.05 1
9 Wei , Yongli CHN 23.56

3000 Metres Steeplechase – Women

1 Chepkoech , Beatrice KEN 9:07.27
2 Jeruto , Norah KEN 9:09.30
3 Jepkemei , Daisy KEN 9:15.56
4 Chepngetich , Roseline KEN 9:21.05
5 Kirui , Purity KEN 9:21.34
6 Chepkemoi , Joan KEN 9:22.85
7 Chemutai , Peruth UGA 9:22.94
8 Yavi , Winfred Mutile BRN 9:44.02
9 Chebet , Caren KEN 9:46.58
10 Cherono , Fancy KEN 9:47.48
11 Gathoni , Ann KEN 9:47.71
12 Adamu , Birtukan ETH 9:48.38
13 Xu , Shuangshuang CHN 9:55.56
14 Ketema , Maritu ETH 10:05.61
15 Pease , Sarah USA 10:08.39
Gyürkés , Viktória HUN DNF
Tuigong , Caroline KEN DNF

100 Metres Hurdles – Women Wind: +0.9 m/s
Pts
1 McNeal , Brianna USA 12.50 8
2 Nelvis , Sharika USA 12.52 7
3 Harrison , Kendra USA 12.56 6
4 Stowers , Jasmin USA 12.71 5
5 Pedersen , Isabelle NOR 12.76 4
6 Visser , Nadine NED 12.81 3
7 Roleder , Cindy GER 12.81 2
8 Harper-Nelson , Dawn USA 12.94 1
9 Wu , Shujiao CHN 13.08

400 Metres Hurdles – Women
Pts
1 Muhammad , Dalilah USA 53.77 8
2 Russell , Janieve JAM 53.78 7
3 Watson , Sage CAN 55.23 6
4 Nel , Wenda RSA 55.63 5
5 Linkiewicz , Joanna POL 55.84 4
6 Nugent , Leah JAM 56.54 3
7 Xiao , Xia CHN 58.48 2
8 Moline , Georganne USA 59.51 1
Petersen , Sara Slott DEN DNS

High Jump – Women
Pts
1 Lasitskene , Mariya ANA 1.97 8
2 Demireva , Mirela BUL 1.94 7
3 Jungfleisch , Marie-Laurence GER 1.88 6
4 Okuneva , Oksana UKR 1.85 5
4 Spencer , Levern LCA 1.85 5
6 Treasure , Alyxandria CAN 1.85 3
6 Wang , Yang CHN 1.85 3
8 Tabashnyk , Kateryna UKR 1.85 1
9 McPherson , Inika USA 1.80
10 Kinsey , Erika SWE 1.80

Triple Jump – Women
Pts Wind
1 Ibargüen , Caterine COL 14.80 8 +0.1
2 Ricketts , Shanieka JAM 14.55 7 0.0
3 Williams , Kimberly JAM 14.35 6 0.0
4 Diallo , Rouguy FRA 14.21 5 -0.3
5 Knyazyeva-Minenko , Hanna ISR 14.19 4 +0.6
6 Prokopenko , Viktoriya ANA 13.93 3 -0.1
7 Dzindzaletaité , Dovilé LTU 13.73 2 +0.1
8 Jagaciak , Anna POL 13.67 1 -0.2
9 Wang , Wupin CHN 13.18 -0.6
10 Li , Yanmei CHN 13.01 +0.3

Shot Put – Women
Pts
1 Gong , Lijiao CHN 19.99 8
2 Thomas-Dodd , Danniel JAM 18.70 7
3 Saunders , Raven USA 18.63 6
4 Leantsiuk , Yuliya BLR 18.42 5
5 Guba , Paulina POL 18.25 4
6 Márton , Anita HUN 18.16 3
7 Gao , Yang CHN 18.12 2
8 Adams , Valerie NZL 18.01 1
9 Boekelman , Melissa NED 17.11
10 Guo , Tianqian CHN 17.05
11 Hill , Daniella USA 16.57

Javelin Throw – Women
Pts
1 Lyu , Huihui CHN 66.85 8
2 Witek , Marcelina POL 64.49 7
3 Tugsuz , Eda TUR 63.20 6
4 Khaladovich , Tatsiana BLR 62.15 5
5 Gleadle , Elizabeth CAN 61.53 4
6 Viljoen , Sunette RSA 60.79 3
7 Molitor , Katharina GER 59.38 2
8 Roberts , Kelsey-Lee AUS 57.47 1
9 Ratej , Martina SLO 56.46
10 Liu , Shiying CHN 54.60

Peter Grau

(alle Fotos:  Olaf Brockmann)

Olaf Brockmann: Rückkehr ins chinesische Schanghai

Es macht meinem Wiener Kollegen Olaf Brockmann Spaß, sich zu erinnern. Und er hat ein gutes Gedächtnis, kann viel erzählen, viel schreiben.

Kürzlich war er wieder in Sachen Leichtathletik unterwegs, besuchte das zweite Meeting der Diamond League, einer Serie von Meetings rund um die Welt. Diesmal ging es nach Schanghai (so wird es im Deutschen geschrieben, im Englischen schreibt man Shanghai).

Und noch vor den Wettkämpfen  erinnerte er sich, daß er schon vor 42 Jahren in Schanghai weilte.  Und er war gerade dort, als der Staatsführer Mao Tse Tung gestorben war. Wie hat er das erlebt?

Mao drei

Olaf Brockmann hat das Folgende so auf Facebook veröffentlicht, und dabei, wie meistens in Englisch. Warum in Englisch? „Weil ich so viele Kollegen und Freunde in der Welt habe, die eher englisch als deutsch verstehen“.  Und deshalb bringe ich seine Geschichte auch, entgegen meiner sonstigen Geflogenheit, in Englisch:

„Back to Shanghai! It’s already 42 years ago that I have been for the first time in this crazy city where this Saturday, May 12 the IAAF Diamond League will be held. Back in September 1976 I was working as a young journalist for the Düsseldorf news agency Sport-Informations-Dienst (sid) and had accompanied the German table tennis team (coach my friend Christer Johansson) to a friendly tournament in Shanghai. We just arrived in China when Mao Zedong had died on September 9, 1976. Because of the mourning ceremonies for Mao which we were able to experience in Shanghai, the tournament was postponed by a week. On the day that ceremonies for Mao were held across all of China, we were not allowed to leave the hotel. From the roof terrace, we saw the procession of millions of people streaming to the main square.

Mao vier Mao zwei

 

We were politely requested to follow the ceremonies on TV for nearly the whole day (with simultaneous translation for us) and also to bow three times before Mao.

Mao eins

A day or two before that, we had laid a wreath and signed a book of condolence in a park that had been decorated with large wreaths and a portrait of Mao. Communications with abroad had essentially been shut down, the borders were closed. With some luck, I was eventually be able to send my reports from a telex in the hotel to a colleague from Reuters, who forwarded them to Düsseldorf. After the tournament, we had to stop in Beijing where we waited for a flight back. There we stayed near Tian’anmen Square, and we found ourselves standing in front of the Gate of Heavenly Peace, the main entrance to the Forbidden City, which was also decorated with a portrait of Mao.”

Soweit die Erinnerung von Olaf Brockmann.

Drei deutsche Speerwerfer beim Meeting in Doha vorn

Olaf Brockmann, der Wiener mit deutschen Wurzeln (siehe auch meine Geschichte über ihn auf meiner Homepage unter  http://www.petergrau-leichtathlet.de/?p=12469) , hat den Boden bereitet. In einem speziellen Spaziergang mit Olympiasieger Thomas Röhler lockerte er ihn anscheinend so, daß er zwei Tage später beim Meeting der Diamond League den Speer im zweiten Durchgang auf die Siegweite von 91,78 m   fliegen ließ. Die weiteren Plätze belegten  Johannes Vetter (91,56 m) und   Andreas Hofmann (90,08 m) und machten damit den Triumph perfekt:

Doha dreiundfünfzig Doha vierundfünfzig Doha zweiundfünfzig

Solch ein Glück wünscht man sich als Journalist, wenn man mit den Sportlern sympathisiert und  nicht bei jedem Wettkampf das berühmte Haar in der Suppe suchen muß, um dann Negativschlagzeilen zu produzieren.

Da hat es Olaf Brockmann einfach. Er sucht die Nähe zu den Athleten und schreibt lieber positive Dinge (wie ich übrigens auch immer).  Während des Meetings am 4. Mai  sammelte er aber mit seiner Kamera noch andere Eindrücke (die handelnden bzw. abgebildeten Personen sind der Redaktion, sprich mir, bekannt und können auf Wunsch mitgeteilt werden):

Doha siebenundsechzig Doha siebenundfünfzig Doha fünfundfünfzig Doha sechsundfünfzig Doha achtundfünfzig Doha neundundfünfzig Doha sechszig Doha einundsechszig Doha zweiundsechswzig Doha dreiundsechszig Doha vierundsechszig Doha fünfundsechzig Doha sechsundsechzig Doha achtundsechszig

Die Fans waren begeistert:

Doha siebzig Doha einundsiebzig Doha zweiundsiebzig Doha dreiundsiebzig Doha vierundsiebzig

Peter Grau

(Fotos: Olaf Brockmann)